Wer gut gekleidet ist, der wird meist von anderen gut angenommen. Gut gekleidet gilt man als souverän und erfolgreich. Hat man beruflich eine gute Position erreicht, so spielt die Bekleidung eine immer größere Rolle. Korrekte Kleidung ist dann wichtig. So kleidet man sich zu einem geschäftlichen Meeting anders als zum Essen mit Geschäftspartnern. Man fällt sehr negativ auf, wenn man unpassend oder schlecht gekleidet ist. So nützt die schönste Kleidung nichts, wenn man zu den offenen Schuhen Stümpfe oder Socken trägt. Auf schlecht sitzende Kleidung sollte man ebenfalls verzichten. Zu enge Kleidung und sichtbare Fettpolster wirken unangenehm auf andere.

Ein wichtiger Faktor für Models ist die Kosmetik. Ein übertriebenes Make Up oder falsch ausgewählte Farben machen das beste Kostüm mitsamt dem hübschesten Model zu einer Lachnummer.

Deswegen werden normalerweise vor einem Shooting Profis für ein perfektes make Up und tolle Fisuren gebucht.

Bartwuchs kommt bei Frauen doch ziemlich häufig vor. Die einen gehen zum Psychiater, weil sie unter dieser Behaarung seelisch leiden. Andere bekämpfen diese ungeliebten Haare mit mehr oder weniger Erfolg auf kosmetische Art. Die Kosmetikindustrie hat zum Thema Haarentfernung einiges anzubieten. Hier gibt es viele Cremes, Wachs oder auch Epiliergeräte.